spacer
spacer
spacer
spacer          
spacer
spacer
spacer
spacer

Publikationen Mediation

„Die Klienten müssen wissen, durch welche Tür sie gehen“.
Ab- und Angrenzung von Mediation und Therapie.
Gespräch von Sabine Zurmühl mit Jutta Lack-Strecker.
In: Perspektive Mediation 4. Quartal / 2017
(pdf)

„Selbsterkenntnis meint nicht Selbstentblößung!“
- Vom Nutzen und der Notwendigkeit der Einzel- und Gruppensupervision -
Interview mit Jutta Lack-Strecker und Christoph C.Paul.
In: Zeitschrift für Konfliktmanagement 3/17, Juni 2017, S.113 – 115. Verlag  Dr.Otto Schmidt, Köln. www.centrale-fuer-mediation.de

„Du kennst das auch.“- Kriegs- und Nachkriegskindheiten.
In: perspektive mediation 4/2016, S.231-234 (pdf)

„Partizipation- wohin geht die Reise?“
Gespräch mit Ulrike Donat, Rechtsanwältin und Aktivistin.
In: perspektive mediation 4/2016, S.258-262
(pdf)

"Erlaubnis zur Unvollkommenheit oder Mediation
ist keine Therapie, vielleicht aber eine mögliche
Anregung dazu.“ KONTEXT 46/4.
Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen. November 2015

"Bella Figura und Klassenunterschiede – sich zeigen und sich tarnen in Sprache und Habitus". Zs. "perspektive mediation" 3/15. Verlag Österreich, Wien. September 2015 (pdf)

„Beruf Mediatorin" - Ein Interview mit Sabine Zurmühl
„mediation aktuell" im Wolfgang Metzner Verlag.
November 2013 (docx)
https://www.mediationaktuell.de/ news/lesen-sie-heute-interview-sabine-zurmuehl


„Rollenspiele"
Metzner Verlag Frankfurt am Main und Berlin, 2013
Online Mediationsbibliothek
https://www.mediationaktuell.de/
darin unter Stichwort „Online Mediationsbibliothek"
Stichwort „Rollenspiele"

Christoph C. Paul und Sabine Zurmühl:
20 Jahre BAFM - Familienmediation in der Professionalisierung -
In: ZKM, 5/2OI2, S. 159-161 (pdf)

Praxisfall Familienmediation
„Der wechselseitige Neid"
Zeitschrift ZKJ 12/2012, S. 504 (pdf)

Pioniere der Familienmediation III
Zeitschrift ZKJ 10/2012, S. 415-417 (pdf)

Pioniere der Familienmediation II
Zeitschrift ZKJ 9/2012, S. 365-367 (pdf)

Pioniere der Familienmediation I
Zeitschrift ZKJ 8/2012, S. 333-335 (pdf)

Co - Mediation
Zeitschrift ZKJ 6/2012, S. 245 (pdf)

Elder Mediation.
Zeitschrift ZKJ 4/2012, S. 159-160 (pdf)

Sabine Zurmühl und Christoph C. Paul:
Vom Mut zum Resumeé
Zeitschrift „perspektive mediation" 1/2012, S. 58–62 (pdf)

Praxisfall einer Trennungs-Mediation
„Sonst wäre nur Hau und Stech gewesen..."
Zeitschrift „perspektive mediation" 3/2011, S. 4-8
(pdf)

Eine Geschwister-Mediation. „Was wir voneinander wußten.
Eine Erbmediation mit Geschwistern"
In: Siegfried Rapp (Hsg): Lesebuch Familienmediation
„Konflikte anders lösen". Winwinverlag 2011
(pdf)

Christoph C. Paul und Sabine Zurmühl: Mediation – was ist das? Ein Leitfaden für die Familienmediation
Kurze Fragen und Antworten
Shaker Verlag Aachen, 2008-11-06, ISBN 978-3-8322-6847-3 www.shaker.de (pdf)

Zurmühl, Sabine / Kiesewetter, Sybille: Zur Praxis der Familienmediation - Eine Mitgliederbefragung der BAFM.
In: Zeitschrift für Konfliktmanagement 4/2008, 107-111

Zurmühl, Sabine: Bericht aus der Mediationspraxis: Möbelrücken und Abschied. In: ZKJ 9/2006, S. 428

Zurmühl, Sabine: Vernetzung und Europäisierung in der Mediation. In: ZKJ 5/2006, S. 265

Zurmühl, Sabine / Paul, Christoph C.: Mediation und Politik. Assoziationen zur sich wandelnden Konfliktkultur.
In: ZKJ 2/2006, S.108

Zurmühl, Sabine: Gebahnte und ungebahnte Wege.
Frauen und Männer, Männer und Frauen in der Mediation.
In: ZKM 1/2005, S. 7